Baerenhochzeit Teil 2 – Die Party des Jahres

Während die Sonne langsam untergeht und die Hochzeitsgesellschaft an den Tischen um den Pool in ihren goldenen Glanz hüllt, macht sich bei uns der Hunger bemerkbar. Die ganze Anspannung, das lange Stehen, das Posen für die Fotografin, das Präsent-sein, das Küssen und nicht zu vergessen die Vorbereitungen am Morgen, geben ordentlich Appetit. Obwohl wir mit unseren beiden Apéros vor und nach der Zeremonie (und zum Notfall auch mit der süssen Candybar) dafür gesorgt haben, dass niemand hungern muss, kommt halt eben das Brautpaar nicht unbedingt ausgiebig zum Häppchen essen.

Nach der gekonnten Ansprache des Schwiegerpapas, voller lustigen Anekdoten aus Fabiennes Jugend und über die verrückte Idee des Brautpaares, auf Mallorca zu heiraten, eröffnen Fabienne und ich das Buffet. In guter Erinnerung an das Probeessen freuen wir uns sehr auf das Barbecue und schlagen so richtig zu bei Baba Ganoush, Safran Humus, Aioli, leckeren mediterranen Salaten, frischen Brotvariationen und allerlei Gegrilltem. Mmmmh, ich bekomme grad wieder Hunger, wenn ich an den Festschmaus denke. Das Essen ist bei Hochzeiten ja überhaupt nicht nebensächlich. Vergleichbar mit den Emotionen, den Freudetränen und dem Klatschen bei der Zeremonie, gehören abwechslungsreiches, zum Hochzeitsstil passendes, mit Liebe gekochtes und vor allem mehr als ausreichend vorhandenes Essen zu einer guten Hochzeit dazu. Wir sind froh, dass wir den richtigen Caterer gewählt haben, der diese Voraussetzungen gar übertrifft. Nach dem Essen werden wir noch mit einem Film mit Grüssen aus der Heimat sowie einem Quiz über meine Studienzeit in Rotterdam überrascht. Wir sind froh, dass sich die Gäste an unseren Wunsch gehalten haben, nur stilvolle Beiträge zu machen. Doofe Hochzeitsspiele hätten einfach nicht ins Ambiente gepasst und später werden Fabienne und ich uns sowieso noch zum Affen machen. Dazu gleich mehr…

Fotos by Tali photography

Mittlerweile ist es dunkel geworden und das blaugrüne Licht im Pool, der weiche Schein der Kerzen tragen zusammen mit der chilligen Hintergrundmusik und den angenehmen Gesprächen zu einem super Ambiente in einer lockeren Atmosphäre bei. Genauso, wie wir es uns vorgestellt haben. Der anfängliche unnötige Stress wegen dem Wetter ist längst vergessen und wir sind einfach nur glücklich, mit unseren liebsten Leuten zusammensitzen und feiern zu dürfen… Plötzlich ertönt das Gitarrenriff von Eye of The Tiger und die beiden Weddingcrasher rennen die Treppe hinunter und springen in den Pool – auch so eine Darbietung findet selbstverständlich an der Baerenhochzeit Platz.:-) Die Poolparty ist aber damit nicht eröffnet – noch nicht! Zuerst gibt’s nämlich die Hochzeitstorte und das Dessert. Beim traditionellen Anschneiden der Torte hat Fabienne die Oberhand – ganz nach dem Motto: „Der Mann hat vielleicht die Hosen an, aber die Frau sagt welche“. Während bei einem schokoladenakzentuierten Dessert (ich wollte das so :-)) das Abendessen langsam ausklingt, machen Fabienne und ich uns bereit für den Hochzeitstanz. Mittlerweile läuft unsere Baerenhochzeit Photobooth bereits auf Hochtouren und erste Beiträge mit lustigen Fotos füllen das Gästebuch, welches die Trauzeugen für uns organisiert haben.

Fotos by Tali photography

Im Vorfeld zu unserer Hochzeit habe ich allen immer erzählt, dass ich kein grosser Tanz-Fan bin und nur widerwillig und ausschliesslich für Fabienne einen Hochzeitstanz mache. Schliesslich kenne ich von anderen Hochzeiten den peinlichen Moment, wenn alle um das Brautpaar im Kreis stehen und der Mann steif und unwohl mit der Braut schaukelt. Nun gut… Trotz besuchtem Tanzkurs und vielen Stunden Üben beginnt auch unser Tanz etwa so. Nach ca. 30 Sekunden springt dann auch noch die Nadel des Plattenspielers vom DJ und die peinlich-rührende Hochzeitstanzeinlage findet abrupt ein Ende… Plötzlich ertönt „Let the beat control your body“ und von da an reihen sich unsere professionell einstudierten Kurz-Choreographien zu insgesamt 21 zusammengemixten Liedern aneinander: Bereits mit Britney Spears – Baby One More Time haben wir die Gäste mit ihrem Gelächter auf unserer Seite, während Fabienne dann zu David Guetta – Sexy Bitch mit einem lasziven Tanz ordentlich einheizt. Aber auch zu den 90er Klassikern, wie Culture Beat – Mr. Vain, Vengaboys – Boom Boom Boom Boom und MC Hammer – U Can’t Touch This geben wir alles. Nach einer kurzen Tango-Einlage à la Kriminal Tango von Peter Alexander und wildem Air-Drumming mit Leuchtstäbchen zu Safri Duo – Played A Life, setze ich mit einem verblüffenden Street Magic Zaubertrick noch einen drauf. Zum obligaten Dirty Dancing – Time of my Life, Psy – Gangam Style und einem Dance Remix von Helene Fischer’s Atemlos (extra für die Schwiegereltern) heizen wir mit verrückten Moves dem Publikum nochmals so richtig ein. Ein Auftritt der Kultfigur Flat Eric zu DJ Bobo’s Chihuahua darf ebenso wenig fehlen, wie die Macarena-, Disco Fever- und Let’s Twist Again-Choreographien. Die waghalsigen Drehfiguren zu Michael Bublé’s Everything bilden ein ausgeklügeltes und wieder romantisch endendes Finale unseres Crazy Weddingdance. Wir ernten tobenden Beifall der Hochzeitsgäste.:-)

Fotos by Tali photography

Wenn die ganze Anspannung, das Zeremonielle und das Essen vorüber sind, wünscht man sich eigentlich nur noch eine unvergessliche Fete. Doch die Party an einer Hochzeit ist, fast wie das Wetter, auch ein eher unplanbarer Aspekt. Wenn keine Stimmung aufkommt, dann spricht man schnell von einer laschen Hochzeit – und das möchte kein Brautpaar. Vielmehr will man mit den Gästen bis in die frühen Morgenstunden feiern, trinken, ausgelassen tanzen und Spass haben. Klar gibt es ein paar Kniffs, wie ein Crazy Weddingdance, den richtigen DJ und „sozial-dynamische Tricks“, um dies zu forcieren. Doch garantieren kann es niemand. Unser Hochzeitstanz, hat sicher ordentlich dazu beigetragen, dass die gemütliche Stimmung nach dem Essen vollständig auf „steile Party“ justiert wurde. Denn gleich im Anschluss zu unserer Darbietung tanzen restlos alle (!) Hochzeitsgäste zu den angesagtesten Partyliedern. Während an unserer Baerenbar reichlich Rum und das extra aus der Schweiz mitgebrachte Passaia ausgeschenkt wird (mein traditionsreiches Lieblingsgetränk) amüsieren sich die Gäste bei perfekter Feierlaune – wir hätten es uns nicht besser wünschen können! Der obligate Brautstrausswurf (anstatt des Blumenstrausses wirft Fabienne ein Straussenvogel-Plüschtier), die Wunschlieder der Gäste, viel Lachen und Tanzen, süffige Drinks, Polonaisen durch die Finca und andere lustige Einlagen, verrückte Photobooth Posen (auf den ausgedruckten Karten als perfektes Andenken für die Gäste zum Mitnehmen), Candybar- und vom Caterer servierte Midnight Snack Stärkung, ein wirklich fabelhafter DJ und zur frühen Morgenstunde mit dem harten Kern sogar noch ein Sprung in den Pool, machen die Baerenhochzeit zur Party des Jahres. Als einiges nach 5 Uhr morgens das letzte Lied erklingt, wird es bereits wieder hell und der DJ bekräftigt mein Fazit: „Das war in diesem Jahr seine mit Abstand beste Hochzeitsparty“.

Die Baerenhochzeit war noch viel schöner, als wir es uns je erträumt hätten. Die 1.5 Jahre intensive Planung und Vorbereitung haben sich gelohnt und waren zudem auch lehrreich für unsere Beziehung. Unser Dank geht an die Trauzeugen, an unsere Familien, an die Helferinnen und Helfer sowie an die reise- und feierfreudigen Hochzeitsgäste. Ohne die vielen professionellen Dienstleister im Vorder- und Hintergrund (Caterer, Dekoration, DJ und Technik, Foto- und Videografen, Bustransport etc.) sowie die toleranten Fincabesitzer, welche die Baerenhochzeit auf ihrer traumhaften Hasta la Vista möglich gemacht haben, wäre ein solch wunderbares Fest mit vielen schönen Erinnerungen und glücklichen Gästen nicht zustande gekommen. Danke auch an meine treuen Follower dieses Blogs. Ich verspreche euch auf http://www.baerenhochzeit.ch geht’s weiter mit vielen spannenden Posts rund um das Thema Hochzeit. Wenn ihr Themenwünsche habt, dann schreibt mir ein E-Mail auf alex.baer@gmx.ch. Und wenn euch meine Beiträge gefallen, dann schenkt mir einen Like und teilt sie fleissig auf Facebook und Instagram. Vielen lieben Dank!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s