Hochzeitseinladung versteigern

Wer ist rotor57? Diese Frage wurde uns in den letzten Tagen öfters von Freunden und Bekannten gestellt. Und wir wollen das Geheimnis mit diesem Blogeintrag auflösen. Kurz zur Erklärung: Wir haben ein Ticket für 2 Personen für unser dreitägiges Hochzeitsfest auf Mallorca inkl. weiteren Goodies auf einem Onlineportal versteigert. Die Person mit Benutzernamen rotor57 hat vorletzten Sonntag unser Wedding Crasher Ticket ersteigert. Warum nicht mal etwas Innovatives und Verrücktes machen, haben wir uns gedacht…

In der Zeit, wo unser Inserat für das Wedding Crasher Ticket auf Rircardo.ch online war, haben uns viele Leute gesagt, dass die Idee mit der Versteigerung einfach genial sei! Klar muss das Hochzeitspaar der Typ für solche Spässe sein. Denn schliesslich hat so ja praktisch jeder die Chance an die Hochzeit zu kommen, auch potenziell ungebetene Gäste.:-) Aber es hat sich herausgestellt das dem nicht so ist. Mit rotor57 haben wir wohl den Hochzeits-Crasher aus dem Bilderbuch – pardon, dem Kinofilm von David Dobkin – gefunden.

Das Inserat der Wedding Crasher Tickets wurde rege besucht – insgesamt über 3’400-mal. So haben sich während den 10 Tagen Laufzeit im Schnitt 340 Personen pro Tag das Inserat angeschaut. Wahnsinn! Bereits am ersten Tag hat Bezi2409 CHF 1.- geboten und wurde kurz darauf von der Garagencrew mit CHF 2.- überboten, die sich dann mit rotor57 ein hin und her lieferte, bis der Preis auf CHF 20.- war. Danach stiegen franziskab1980 und Rainbow03 in das Geschäft ein, welche bis zum 13.2.17 den Preis auf CHF 101.- trieben. Dann blieb es lange ruhig. Die Ruhe vor dem Sturm? Auch in der Halbzeit der Inseratelaufzeit keine Reaktionen – nur Besucher und viele neu registrierte „Beobachter“ des Inserates. Am 17.2.17 stiegt dann rotor57 wieder ein und lieferte sich ein kurzes Battle mit franziskab1980, bis der Preis für die beiden Tickets auf CHF 151.- war. Vier Stunden vor Angebotsende (das war am 19.2.17 um 20.02 Uhr) stieg dann ein neuer Bieter mit dem Namen Spasimando ein, der zusammen mit rotor57 für ein äusserst spannendes Finale sorgte und nebenbei bei einem Preis von CHF 205.- noch mela8404 rauskickte…

Nun ist zu erwähnen, dass wir am Abend des Finales zusammen mit Liv, Änn und Michi zu Pizzaessen und Kino verabredet waren, wo sie uns offenbarten, dass sie wüssten, wer mitsteigere. Doch sie wollten weder mit dem Namen noch mit sonstigen Details herausrücken – trotz unserer ausgeklügelten Fragetechnik. Absichtlich haben wir es uns so eingerichtet, dass wir um 20.15 ins Kino gehen konnten und dann bereits der Wedding Crasher feststand. Doch die hitzige Schlussphase begann erst kurz vor 20.00 Uhr, wo sich Spasimando und rotor57 einen filmreifen Zweikampf lieferten. Mit dem Gebot von Spasimando – 20 Sekunden vor Angebotsende – , welches die Angebotszeit um 3 Minuten verlängerte und den Preis auf CHF 260.- erhöhte, war die Manage aufgeheizt. Jedes neue Gebot vor Angebotsende verlängerte die Zeit zum Bieten um weitere 3 Minuten. In immer grösser werdenden Gebots-Schritten stieg der Preis auf CHF 305.-, CHF 351.- …. CHF 501.- (wir trauten unseren Augen nicht!), um kurz vor Angebotsende abwechslungsweise von rotor57 oder Spasimando überboten zu werden. Immer wieder hörte ich von Liv, welche mit rotor57 wild Whatsapp Nachrichten schrieb, dass es jetzt sein letztes Gebot war. Doch immer wieder überbot er den wackeren Spasimando. Kurz bevor unser Kinofilm um 20.15 Uhr begann – das Gebot von Spasimando war bei CHF 565.- – lief dann auch der Timer des Inserates auf die Null zu: 00.03, 00.02, 00.01… und in der letzten Sekunde ein neues Gebot von rotor57! Wir alle fieberten mit (obs die anderen Kinobesucher lustig fanden weiss ich nicht) und konnten dem Kinofilm gar nicht richtig folgen, bis um 20.26 Uhr der Timer erneut auf die Null zu lief und Liv mir sagte, dass rotor57 nun geschrieben habe, es wäre sein allerletztes Gebot gewesen. Wirklich jetzt!:-) Das Wedding Crasher Ticket ging mit diesem Gebot für CHF 603.- an rotor57. Kurz darauf erhielt ich ein Whatsapp von Alexandra, die mit Freunden unter dem Namen Spasimando mitsteigerte, damit diese unsere Hochzeit crashen können. Auch bei ihnen sei das Budget ausgeschöpft gewesen, aber wenigstens hätten sie den Preis noch gepushed.:-) Ja, das stimmt! Hiermit möchten wir uns bei allen bedanken, die mitgesteigert, mitgefiebert und unsere Versteigerung auf dem Blog oder Facebook mitverfolgt haben.

Am Donnerstag 2.3.17 überbrachten wir das ersteigerte Wedding Crasher Package mit Goodie-Bag (eher Goodie-Kiste), 2 Tickets für die Hochzeit und einem Gutschein für ein Abendessen bei uns dem glücklichen Gewinner unserer Auktion. Hinter rotor57 versteckt sich Hobi, der ehemalige Mitbewohner von Liv, den wir von diversen Festen und Feiern kennen. Wir freuen uns sehr darauf, den Wedding Crasher-Gast und seine Begleitung vom 30.6.17 bis 2.7.17 an unserer Hochzeit auf Mallorca begrüssen zu dürfen!

Eine Hochzeitseinladung auf einer Onlineplattform versteigern? Sicher eine ausgefallene, kreative oder innovative Hochzeitsidee. All diejenigen, welche mal etwas Anderes machen wollen und auch einen „zufälligen“ Gast auf ihrer Hochzeit ertragen können sowie etwas Spannung, Spass und Action in Ihrer Hochzeit (-splanung) wollen, können wir die Onlineversteigerung eines Hochzeitstickets wärmstens empfehlen. Sie bietet nicht nur die Möglichkeit, jemandem der sich abgemeldet hat, eine zweite Chance zu geben doch noch dabei zu sein… Sondern es ist auch für all diejenigen eine indirekte Einladung mit von der Partie zu sein, welche man eigentlich gerne dabei haben wollte, aber aus Kapazitätsgründen nicht einladen konnte (Hand aufs Herz: Etwas vom schwierigsten bei der Hochzeitsplanung ist es wohl die Linie zu ziehen wen man einlädt und wen nicht). Zudem können Gäste ihre feierfreudigen Freunde motivieren mitzumachen, Paare die bald heiraten eine Hochzeit testen und und und… Es braucht ja nicht viel:

  1. Inserat formulieren: Online Inserat knackig beschreiben und mit Fotos und Informationen zum Inhalt der Versteigerung anreichern (was kann der Gewinner genau gewinnen).
  2. Online schalten: Inserat bei einem Online-Versteigerungsportal hochladen (bei Auslandhochzeiten ca. 3-4 Monate vor der Hochzeit, bei traditionelleren Hochzeiten ca. 1-2 Monate vorher).
  3. Idee weitererzählen: Etwas Promotion auf Social Media (z.B. Facebook posts, Eintrag auf eurem Hochzeitsblog) und bei den Hochzeitsgästen (z.B. Email an alle) machen.
  4. Abwarten: Und dann wird’s spannend…
Advertisements

2 Gedanken zu “Hochzeitseinladung versteigern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s